Samstag, 1. Juni 2013

BLOCKUPY FRANKFURT 2013 / GROSS-DEMONSTRATION

Heute Bilder von der großen Blockupy-Demonstration am Samstag, den 1.6. 

Leider kam es dabei zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, nachdem einige ihre "Vermummungen" nicht abnehmen wollten, und angeblich Feuerwerkskörper und Farbbeutel warfen.

Der allergrößte Anteil der Demonstrierenden war (Überraschung!) dagegen völlig friedlich.

Ein Teil an der Spitze der Demonstration wurde bereits nach ca. einer Stunde abgetrennt und eingekesselt (ca. 12:30). Die Demonstrierenden wurden dann mehrere Stunden eingekesselt. Pfefferspray kam massiv und recht wahllos zum Einsatz. Laut einem Bericht der Frankfurter Rundschau gab es mehrere Hundert Verletzte durch Pfefferspray.

Insgesamt entsteht, auch Aufgrund des unverhältnismäßig großen Polizei-Aufgebots (inkl. Wasser-Werfern und einer Unzahl an Einsatz-Fahrzeugen aus diversen Bundesländern außerhalb Hessens) der Eindruck, dass die Blockierung der Großdemonstration von Anfang an provoziert werden sollte. Der gesamte Polizei-Einsatz wirkt einschüchternd und bedrohlich. Von Sicherheit ist nichts zu spüren.

Und jetzt die Bilder. Wie gesagt: bis auf wenige Ausnahmen alles friedlich.




Der Frankfurter Hauptbahnhof gegen 12:00 Uhr, in der Nähe des Startpunkts "Baseler Platz"



Eine Stuttgarter Samba-Gruppe.



In der Nähe des ATTAC-Wagens in hinteren Teil der Demo: 
einige Demonstrierende fürchten, dass ein weiterer Teil des Demonstrations-Zuges 
von der Polizei abgetrennt werden soll, da einige Polizisten 
von der Seite bedenklich nah kommen.



Polizei-Gruppe neben dem Demonstrationszug im hinteren Teil: 
falls "Abtrennungs-Pläne" vorhanden waren, wurden diese glücklicherweise 
sogleich aufgegeben.



Ca. 15:30: Seit Stunden geht nichts mehr, da ein Teil des Demonstrations-Zuges 
an der Spitze eingekesselt wurde.



Polizei-Kommunikatoren, immerhin. Ansonsten war der Polizei-Einsatz
leider das Gegenteil von kommunikativ und wirkte sehr provozierend und einschüchternd.




Kinder amüsieren sich mit der Weltkugel. Gewaltbereit: WER WEISS!




Der Pinke Block.




Ein Wasserwerfer grüßt dezent. Im Hintergrund die Türme der Deutschen Bank.




Ein Sanitäter versorgt eine durch Pfefferspray verletzte Demonstrantin (hinter dem Sani.)




Die Demo kam bereits nach ca. einer halben Stunde zum Stillstand.




Stillstand und keine Informationen. Wenigstens die Sonne lässt sich mal blicken.




Stillstand und keine Informationen. Zermürbungs-Taktik




Wir wissen nicht, was die Polizist*innen im Hintergrund denken.




Lassen Sie uns über Geld reden.




Oder so.




Offensichtlich gewaltbereite Clowns.




Polizisten bewachen das Hotel Interconti. Leider interessieren sich die Demonstrierenden 
nicht die Bohne für das Hotel Interconti. Sehr unhöflich.




Ja.




Nun.




Solidarität und Verantwortung.




Im Vordergrund weißbehelmte Polizei. 
Im Hintergrund weißbehelmte Polizei.
Dazwischen, mit aufgespannten Schirmen:
eingekesselte Demonstrierende.
Dabei auch Parlaments-Abgeordnete.



Polizisten fotografieren von einem Baugerüst in die z.T. eingekesselte Menge.




Noch ein Kessel, diesmal mit Suppe, aus dem Blockupy-Camp.



1 Kommentar: